Fibre Channel

Fibre Channel

Fibre Channel ist für serielle, kontinuierliche Hochgeschwindigkeitsübertragung großer Datenmengen konzipiert worden.
Viele Storage Area Networks basieren heute auf der Implementierung des Fibre-Channel-Standards. Die erreichten Datenübertragungsraten liegen heute bei 2, 4, 8 und 16 Gbit/s, was im Vollduplex-Betrieb für Datentransferraten von bis zu 1,6 GB/s ausreicht. Es sind jedoch auch geringere Datenübertragungsraten möglich, so war bis vor wenigen Jahren noch 1 Gb/s (1GFC) die maximale Datenübertragungsrate im Fibre Channel. Als Übertragungsmedium findet man Kupferkabel (hauptsächlich innerhalb von Storage-Systemen; überbrückt bis zu 30 m) und Glasfaserkabel (meist zur Verbindung der Storage-Systeme untereinander; überbrückt bis zu 10 km). FibreChannel wurde zur Ablösung des alten SCSI-Busses entwickelt. Die Hauptanwendung von FibreChannel ist der Transport von SCSI-Kommandos, -Daten und -Status. Es gibt aber viele weitere sogenannte Upper-Layer-Protokolle, wie z. B. SNMP, IP oder VirtualInterface.

pro Seite
4 Artikel
   
QLogic QLE2560

QLogic QLE2560

436,87 € (zzgl. MwSt.)
8Gb FC Controller LC 1-port
QLogic QLE2562

QLogic QLE2562

608,18 € (zzgl. MwSt.)
8Gb FC Controller LC 2-port
QLogic QLE2670

QLogic QLE2670

962,95 € (zzgl. MwSt.)
16Gb FC Controller LC 1-port
QLogic QLE2672

QLogic QLE2672

1.094,72 € (zzgl. MwSt.)
16Gb FC Controller LC 2-port
pro Seite
4 Artikel